Buchrezensionen

50 kurze Tode – Marcus Jüngling


Kurzbeschreibung
Wir sterben. Alle und immer.

Das ist eine unumstößliche Wahrheit. Zumindest so lange, bis die Wissenschaft einen Weg gefunden hat, uns die Ewigkeit zu schenken. Bis dahin stirbt der Mensch recht häufig am Ende seines Lebens. Dass das Ende eines Lebens nicht unbedingt der Tod im Pflegeheim sein muss, ist durch zahlreiche Artikel in den Medien belegt. Hier fokussieren wir uns auf die nicht ganz freiwillige Ausübung des Stillstandes. 50 kurze Tode erzählt, ohne viel Beiwerk, über die Szenen des Ablebens in Variationen. Kurz und knackig.

 

 

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 162 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 53 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B0095TE3XW

Erhältlich bei Amazon

 

Fazit
Ich habe alle Geschichten nacheinander gelesen und fand sie zunehmend trockener. Komisch oder lesenswert waren nur wenige. Nicht mein Geschmack.
Von mir gibt es ●●○○○ Lesepunkte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s