Buchrezensionen

So sollst du schweigen – Clara Salaman

Kurzbeschreibung
Caroline Stern führt ein ganz normales Leben – so scheint es. Mit Freund Joe und Hund lebt sie in London, eine attraktive Mittdreißigerin und erfolgreiche Therapeutin. Was niemand weiß, auch Joe nicht, liegt vergraben und verdrängt in der Vergangenheit. Doch eines Tages bricht sich die Wahrheit Bahn, als Caroline zufällig einer Freundin aus Kindertagen begegnet. Ob sie will oder nicht, sie muss sich ihren Erinnerungen stellen. Erinnerungen an ein Ereignis vor zwanzig Jahren, das ihr gesamtes weiteres Leben auf dramatische Weise veränderte …

 

 

 

Produktinformation
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 368 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-4922-5924-8

Erhältlich bei Amazon

 

Fazit
Es ist etwas schwierig diese Geschichte zu beurteilen. In der Rege bewerte ich biografische Bücher mit 5 Sternen, denn ich möchte mir nicht rausnehmen die Schicksale einzelner Menschen unterschiedlich zu bewerten und bisher ist mir keines untergekommen, dessen Stil das nicht gerechtfertigt hat. Aber dieses Buch ist ein biografischer Roman, also Fiktion aufbauend auf Erfahrungen. Was genau tatsächlich passiert ist, weiß allein die Autorin.

Prinzipiell lässt es sich gut lesen, es gibt keine nennenswerten Fehler oder Mängel. Der Schreibstil ist etwas emotionslos, was entweder beabsichtigt oder auf die Erfahrung der Autorin zurückzuführen ist. Mich störten eher die eingeschobenen Erinnerungen die nur mit einem Absatz vom eigentlichen Geschehen getrennt wurden. Oft wusste ich nicht, ob es nun um die erwachsene oder die „vergangene“ Caroline ging. Manche Passagen lasen sich wie ein Traum, könnten aber auch wieder Vergangenheit gewesen sein. Es war nicht immer klar zu unterscheiden. Zum Teil waren die Kapitel sehr ausufernd.

Psychologisch betrachtet hatte das Verhalten der Protagonistin einen Sinn, schließlich hatte sie ein Trauma. Alles in allem finde ich es Lesenswert und hoffe, dass die Autorin nur halb so viele eigene Erfahrungen in dem Buch verarbeitet hat, wie die Protagonistin erleiden musste.

Von mir gibt es ●●●●○ Lesepunkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s