Buchrezensionen

babySignal – Mit den Händen sprechen: Spielerisch kommunizieren mit den Kleinsten – Wiebke Gericke

51ukadusvul

Kurzbeschreibung
Mit dem Baby kommunizieren, bevor es sprechen kann

Was erzählen uns die Kleinen, noch bevor sie sprechen? Dieses Buch zeigt Eltern das Wichtigste über die Babygebärdensprache und wie sie diese konkret und spielerisch mit ihrem Kind praktizieren können. Es enthält eine Fülle von Zeichnungen mit genauen Gebärden-Anleitungen, Fotos und ein hilfreiches Wortregister mit den gängigsten Alltagsbegriffen.

 

 
 

Produktinformation
Format: Broschiert
Seitenzahl: 136 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-4663-4532-8

Erhältlich bei Amazon

 

Fazit
Auf der Suche nach einem Rezeptbuch für Babybrei bin ich über dieses tolle Buch gestoßen. Ich war gleich Feuer und Flamme und habe es bestellt.

Der Einführungsteil und die Gebärden sind anschaulich und einfach erklärt und bebildert. Bereits beim ersten Durchlesen hat man sich den Großteil der Gebärden gemerkt. Mein Freund macht mit und auch die Großeltern wollen wir etwas involvieren. Zwei Mütter aus meinem Bekanntenkreis wollen auch mit machen. Das hebt die Motivation und ist sicher schön für die Kleinen. Unsere Kids sind 6-7 Monate alt und mein Sohn guckt mich sehr interessiert an, wenn ich Gebärde. Hände sind zur Zeit sowieso sehr interessant.

Wir gebärden jetzt seit drei Wochen. Einige täglich (komm hoch, nochmal, warte, zu/nach Hause, essen, trinken, hallo & tschüß), die anderen wenn sich die Gelegenheit ergibt. Ich habe das Gefühl, dass „warte“ und „essen“ ihn etwas beruhigen und er nicht ganz so viel jammert, bis ich wieder da bin. Ich bin gespannt, wann (und ob) er zurückgebärdet. Aber selbst wenn nicht, wir hatten Spaß in der Zeit und haben etwas Neues gelernt. Allein das finde ich schon eine Bereicherung.

Kann das Buch nur jedem Empfehlen!

Edit: Mit 12 Monaten begann mein Sohn aktiv mit zu machen und konnte zum Schluß nahezu 170 Zeichen einsetzen, auch wenn viele davon nur selten im Gebrauch waren. Er ist nun 26 Monate und wir gebärden fast nur noch wenn er mich nicht hören kann (Entfernung, weinen …) oder beim Spielen. Er spricht bereits sehr gut, nutzt Gebärden aber durchaus noch von selbst. Bin nach wie vor überzeugt davon und würde es immer wieder machen!

Von mir gibt es ●●●●● Lesepunkte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s