Buchrezensionen

Zauberhafte Babyhände – Kelly Malottke

zauberhafte-babyhaende-kelly-malottke

Kurzbeschreibung
Die Befähigung, sich mit Babyzeichen konkret auszudrücken, erleichtert und verschönert Eltern und ihren Kindern die gemeinsame Kommunikation. In diesem Buch erfahren Eltern und andere Bezugspersonen, wie es ihnen mühelos gelingt, Babygebärden auf natürliche und spielerische Weise einzusetzen.
• Mit welchen Gebärden fange ich an?
• Worauf sollte ich achten, wenn ich erstmals Gebärden in der Kommunikation mit meinem Kind anwenden möchte?
• Wie gelingt eine ganzheitliche und wertschätzende Kommunikation?
• Welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Vor solchen und anderen Fragen stehen viele Eltern und Pädagogen, die Babyzeichen in der frühkindlichen Kommunikation verwenden möchten. Ausführlich erklären die Autoren in diesem Standardwerk für Babyzeichen, worauf zu achten ist und geben eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung, sodass Laien wie Pädagogen in die Lage versetzt werden, Babygebärden effektiv und kindgerecht in die Kommunikation und den Alltag zu integrieren.

Einerseits Babyzeichen-Sachbuch für die Erwachsenen, andererseits Gebärden-Bilderwörterbuch
für Babys und Kleinkinder, enthält dieses Buch alles, was Sie benötigen, um sofort erfolgreich
und mit viel Spaß Babyzeichen zu erlernen. Es ist damit für jeden geeignet, der eine ganzheitliche Kommunikation mit Babygebärden anstrebt.

Produktinformation
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 256 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-9816-4309-1

Erhältlich bei Amazon

  

Fazit
Dieses Buch habe ich von der Autorin geschenkt bekommen, als sie ein Exemplar an ihre Follower verlost hat. Leider hat es mich nicht überzeugt.

– der Theorieteil ist mir persönlich zu ausufernd
Gerade Einsteiger brennen darauf loszulegen und wollen sich nicht erst den Theorieteil durchlesen. Ich hätte mir gewünscht, dass Praxisbeispiele und Anwendungsmöglichkeiten den Text auflockern.

– zu wenig zum Thema Gebärden
Das Thema Gebärden kommt für meinen Geschmack viel zu kurz, was ich den Autoren nicht direkt ankreiden kann, denn der Titel lautet: Ganzheitliche Kommunikation. Dafür hat das Buch von mir drei Sterne bekommen. Mich interessierte in erster Linie die Kommunikation mit Gebärden.

– die Autoren wirken zum Teil mahnend
Es wird immer wieder betont wie wichtig eine ganzheitliche Kommunikation ist, was man darf, nicht darf, tun oder lassen sollte. Dem stimme ich prinzipiell zu. Aber was bringt es, den Leser zu ermahnen und darauf zu verweisen, wie schädlich er sein Kind (eventuell) behandelt, wenn er x und y nicht beachtet. Wer hat denn da überhaupt noch Lust zu gebärden? Man ist ja so gehemmt irgendwas falsch zu machen.

– fehlerbehaftet
Leider wimmelt es in diesem Buch von Fehlern, die vom bloßen Vertipper abweichen. Sowas ärgert mich und raubt mir jeglichen Spaß am Lesen. Ein professionelles Lektorat/Korrektorat wäre sinnvoll gewesen!

– ich finde die Aufteilung in Theorie und Bilder unvorteilhaft / die Bilder sprechen mich nicht an
Hat man sich durch den Text gelesen, folgen im Anschluss seitenweise Gebärdenbildchen. Das ist für mich kein gelungener Abschluss und lässt mich völlig unzufrieden zurück. Ich finde diese Art der Aufteilung mehr als Missglückt. Man merkt, wie wichtig den Autoren ihr Thema ist, aber es hätte so viel besser und interessanter umgesetzt werden können. Mir persönlich gefällt es so nicht. Das ist kein Buch, was ich mir gerne mit meinem Sohn ansehen möchte. Dazu kommt noch, dass ich die Bilder furchtbar finde, wenn auch zeichnerisch gut.

– Belohnung für Rezensionen mittlerweile eingestellt
Als ich im September meine Rezension schrieb, konnte man sich für eine Rezension die Bilder aus dem Buch als PDF zum Ausdrucken zusenden lassen. Das wurde nach meiner Rezension eingestellt. Vermutlich weil ich mir erlaubt habe zu hinterfragen, wie viele der Rezensenten das Buch tatsächlich gelesen und für so toll befunden haben, wie sie es in ihren Rezensionen behaupten. Ich unterstelle dem Verlag keine „gekauften Rezensionen“, aber denke, dass einige der „nicht verifizierten Käufer“ das Buch nicht mal besitzen und einfach nur die Bilder wollten. Damit wird die Gesamtbewertung verfälscht und der Verlag betrogen.

Alles in allem hat mich das Buch sehr enttäuscht und ich bin sehr froh, dass ich andere Bücher zum Einstieg hatte. Mir hat es damals schon in der Vorschau nicht gefallen und ich habe mich für andere Bücher entschieden. Hätte ich dieses zuerst gekauft, hätte ich vermutlich nicht mit meinem Sohn gebärdet und wäre so um viele tolle Momente gebracht worden.

Von mir gibt es ●●●○○ Lesepunkte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s